9da440c6b3182d557beb28c387729179.jpg
a8954d4665335d4552263daf431e691b.jpg
653aac6f1448a7507958f19111f2e3a3.jpg
Historie

Historie

Bereits seit 1818 steht das Badehaus Goor mit seinem Namen für

Erholung und Entspannung.

Fürst Wilhelm Malte zu Putbus ließ es für sich und den Hochadel errichten. Die Wirkung des ganz in weiß gehaltenen Badehauses erlangte durch die Veränderungen und Umbauten eine gesteigerte Monumentalität, wie sie sonst in Putbus nicht zu finden ist. Die repräsentative Außenfassade mit der monumentalen Kolonnade von 1830 am Ende der stattlichen Allee gibt dem Gebäude einen imposanten, überaus ästhetischen Charakter.

damals

Das Badehaus Goor zählte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu den stilvollsten und vornehmsten Seebädern in Europa. Persönlichkeiten mit Rang und Namen kamen nach Goor, um sich zu entspannen und zu erholen. Unter ihnen Elizabeth von Arnim, Fürst Otto von Bismarck und Alexander von Humboldt. Im Laufe der Zeit wurde das heutige Hotel Badehaus Goor mehrmals umgebaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg diente es als Ferienheim des VEB Bandstahlkombinat „Hermann Matern“ des Stammwerkes VEB Eisenhüttenkombinates Ost (EKO) Eisenhüttenstadt genutzt. Seit 1993 stand das Badehaus bis zum Start der Bauphase leer.

New-Image-20-e1374092450867

 

Nach dem Erwerb des Badehaus Goor im Jahr 2002 begannen die Umbauarbeiten zur Realisierung des Projektes "Hotel Badehaus Goor". Der 2007 entstandene Hotelneubau wurde harmonisch an den historischen Bau angegliedert und ergibt im Ganzen eine seeseitig zum Greifswalder Bodden offene, hufeisenförmig angelegte Hotelanlage.

1pic4


Standorte der Raulff Hotels

Das Wetter

Bewölkt

Bewölkt

Feuchtigkeit: 82%

Wind: 11.27 km/h

Hotelnavigator

Kontakt

Fürst-Malte-Allee 1
18581 Lauterbach

Tel: 0 38 30 1 / 88 26 0
Fax: 0 38 30 1 / 88 26 3 00

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

loader